Die Pause von Zuhause

Nun sind es noch knapp 6 Monate bis wir auf unsere große Reise gehen werden. 1 Jahr möchten wir unterwegs sein, mit unseren 3 Kindern. Wir erhoffen uns so vieles davon und sind auf der anderen Seite ganz entspannt und haben das Gefühl, dass unser Lebensglück nicht von dieser Reise abhängt.

Nun sind die großen Weichen gestellt: Job & Schule. Finanziell gibt es noch Klärungsbedarf und das bleibt spannend.

Auch ob wir unser schönes Zuhause nun vermieten oder verkaufen, ist immer noch nicht abschließend geklärt. Tagesform-abhängig haben wir für beide Varianten schlagkräftige Argumente und so schieben wir die Entscheidung auch einfach noch ein wenig auf.

Aber warum denn eigentlich eine Pause von Zuhause?

Weil es uns einfach manchmal zu eng wird. Nicht unser Zuhause, aber das Leben hier Zuhause. Der immer gleiche Rhythmus, der absehbare Weg der nächsten Jahre, die Vorhersehbarkeit, das Hamsterrad, die Schachtel, das ‚Müssen‘ und die fehlende Spontaneität. Gefühlt passt hier ein Satz des Dramatikers Samuel Beckett ganz besonders gut: „Die Sonne schien, da sie keine Wahl hatte, auf nichts Neues.“

Wollt Ihr denn wirklich einmal um die ganze Welt?

Nein und ja und Ja und Nein. Wir haben ein paar Destinations im Kopf, die wir sehr gern bereisen möchten und dennoch ist bislang das große Ziel, eben kein Ziel zu haben. Denn der Weg ist ja bekanntlich das Ziel. Es offen zu lassen, uns inspirieren zu lassen und in der Entscheidung frei zu sein, wie und wohin es weitergeht. Mit dem Wohnmobil durch Europa starten, oder gleich den großen Flieger und ab nach Costa Rica?

Costa Rica, ein Land das auf der Bucketlist von Torsten steht. Starten wir direkt dort?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s